VÖZ Logo
header betondesign 03

update 52: Betonfertigteile für den Bau kommunaler Verkehrsflächen

update 52 news WEBFür den Bau bzw. die Erneuerung hoch belasteter Verkehrsflächen, für die eine schnelle Wiederverfügbarkeit erforderlich ist, stellen Fertigteilsysteme aus Beton eine dauerhafte Lösung dar.

Titelbild update 52: © Tanja Tschernack

Mit ständiger Zunahme des Verkehrsaufkommens wird die Verfügbarkeit von Straßenverkehrsflächen zunehmend wichtiger. Dies betrifft sowohl überregionale Verkehrsverbindungen als auch Stadtstraßen. Neue Werkstoffe für den Einsatz in urbanen Infrastrukturen tragen dazu bei, Baumaßnahmen mit dem Ziel einer langlebigen und beständigen Konstruktion energie- und ressourceneffizient durchzuführen und somit eine nachhaltige Mobilität zu unterstützen. Innerhalb mehrerer Forschungsvorhaben wurden Fertigteilsysteme aus Beton entwickelt, die — angepasst an die Randbedingungen — eine schnelle Instandsetzung hochbelasteter Verkehrsflächen wie Bushaltestellen ermöglichen.

In der aktuellen Ausgabe von update geht es um den Einsatz von Betonfertigteilen und deren Vorteile beim Bau kommunaler Verkehrsflächen.
pdfupdate 52, Dezember 2018600.34 KB

Die quartalsweise erscheinende Publikation "update" behandelt aktuelle Fragen rund um Betonverkehrsflächen, wie etwa schwer belastete Autobahnen, Kreisverkehre, Flugpisten oder Bushaltestellen, und richtet sich in erster Linie an Fachleute aus dem Verkehrswegebau in der Verwaltung, aus Planungsbüros sowie im Straßenbelagsbau tätigen Bauunternehmen.

Das Magazin erscheint in Zusammenarbeit mit den Bundesverbänden der Zementindustrie in Deutschland (VDZ), Österreich (VÖZ) und der Schweiz (cemsuisse) in regelmäßigen Abständen. Es greift aktuelle Themen im Betonstraßenbau auf, erläutert Problemstellungen und informiert Sie über zukünftige Entwicklungen und aktuelle Projekte.

In der Rubrik Straßenbau finden Sie alle Ausgaben der letzten Jahre.